Details

Bild Wir bauen für Sie!

Wir bauen für Sie!

Wir bauen für Sie!

Neuigkeiten zu den Bautätigkeiten rund ums Klinikum

 

Parkhaus in Betrieb
Am 1. April 2019 wurde das neue Parkhaus in Betrieb genommen. In den kommenden Wochen wird noch die Lamellen-Fassade angebracht.

Stand: 01.04.2019

 

Richtfest für das Parkhaus
Am 13. Dezember 2018 wurde das Richtfest unseres neuen Parkhauses gefeiert. Im März 2019 soll es in Betrieb genommen werden – dann allerdings noch ohne die Lamellen-Fassade. Die komplette Fertigstellung ist für Mai 2019 geplant. Auf einer Fläche von 14.850 Quadratmetern werden 687 Parkplätze zur Verfügung stehen. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Stellplätze auf dem Klinikgelände auf 1518. 

Die Breite der Parkplätze und die Höhe der Zufahrt sind auf die Größe der heutigen Autos ausgelegt, zwei Aufzüge sorgen für Barrierefreiheit. Das Gebäude ist gut beleuchtet, am Treppenhaus sorgt eine durchsichtige Front für viel Tageslicht-Einfall. Zum Sicherheitsgefühl sollen auch 70 Frauen-Parkplätze beitragen, die an besonders gut beleuchteten Stellen ausgewiesen werden. Es werden zudem drei E-Parkplätze eingerichtet.

Die ursprünglich geplante Holzlamellen-Fassade konnte aus Brandschutzgründen nicht umgesetzt werden. Stattdessen werden Aluminium-Lamellen angebracht, die für eine ganz ähnliche Optik sorgen.

Stand: 13.12.2018

 

Baubeginn für das Parkhaus
Die Arbeiten für das neue Parkhaus haben begonnen. Auf Höhe der Wohnheime im unteren Bereich der Robert-Koch-Straße entsteht ein fünfgeschossiger Bau. Die Baukosten sind mit 8,8 Millionen Euro veranschlagt. Das Parkhaus wird 687 Stellplätze bieten. Durch die Baufläche fallen 128 bisherige Parkplätze weg, so dass unter dem Strich 559 dazu kommen. Das ist nahezu eine Verdopplung der vorhandenen Stellplätze. Das Gebäude soll im November 2018 fertig sein.

Während der Bauzeit kann die Parkplatz-Situation in Stoßzeiten angespannt sein. Für Mitarbeiter wurde deshalb der Schotterparkplatz gegenüber vom Haupteingang erweitert, Besucher können auf die Parkplätze entlang der neuen Robert-Koch-Straße ausweichen.

Wir bitten um Verständnis für alle Unannehmlichkeiten, die während der Bauphase entstehen.
 
Stand: 06.02.2018

Baufortschritt
Auf dem Außengelände der bisherigen Psychiatrie wurde im Frühjahr 2018 mit dem Bau einer Palliativstation begonnen. Dort wird die umfassende Versorgung von Patienten geleistet, deren Heilung nicht mehr möglich ist. Jedes der zwölf Zimmer wird einen Zugang zum Terrassen- und Gartenbereich haben. Die Kosten in Höhe von knapp 3 Millionen Euro werden vom Land gefördert. Der Bau schreitet zügig voran, die Hülle steht bereits, jetzt geht es an den Innenausbau.

Die Fertigstellung ist für Juli 2019 geplant.

Stand: 01.04.2019

Gebäude eingeweiht
Das neue Zentrum für Psychosoziale Medizin (ZPM) wurde durch Schleswig-Holsteins Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg am 20. Februar 2019 offiziell eingeweiht. Der Betrieb wurde bereits Anfang Februar aufgenommen. Der vom Land gewährte Baukostenzuschuss sei hervorragend investiertes Geld, betonte Garg. Das Klinikum erweise sich mit dem Neubau einmal mehr als Trendsetter.

Stand: 20.02.2019

 

Umzug steht bevor
Der Bau des neuen Zentrums für Psychosoziale Medizin befindet sich auf der Zielgeraden. Im Innern laufen noch letzte Arbeiten, die Außenanlagen sind bereits angelegt. Und auch das Schmuckstück an der Fassade ist fertig: eine Kletterwand für therapeutisches Klettern.

Der Umzug in das neue Gebäude steht unmittelbar bevor, Ende Januar 2019 soll es in Betrieb genommen werden. Es ist das erste Gebäude einer Akutklinik für Psychiatrie, das ohne klassische Stationen auskommt. Das Bauprojekt ist das größte seit Fertigstellung des Klinikums Itzehoe am heutigen Standort. Es wird vom Land mit 12,1 Millionen Euro gefördert.

Verbunden mit dem Neubau war der Bau eines Tunnels, der das neue Gebäude mit dem Haupthaus verbindet und als Versorgungsgang dient. Dieser wurde bereits im Spätsommer 2018 fertiggestellt.

Stand: 09.01.2019