Operative Intensivpflege

Karriere - Arbeitsbereiche

Ihre Karriere in der Operativen Intensivpflege

Wir leben intensiv - Sie auch?

Auf unserer hochmodern und mit neuester Medizintechnik ausgestatteten operativen Intensivstation betreuen wir 18 Patienten unterschiedlicher Fachrichtungen: Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Urologie und Gynäkologie. Darüber hinaus besteht eine Kooperation mit dem UKE. Sie ermöglicht es, auch herzchirurgische Eingriffe bei uns durchzuführen. Von der operativen Intensivstation wird zentral die Notfallversorgung im gesamten Haus sichergestellt. Darüber hinaus sind die Mitarbeiter der Station fester Bestandteil des Schockraum-Teams.

Ihr Ansprechpartner:

Michael Haack
Bereichsleiter

Tel. +49 4821 772-1195
m.haack@8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8kh-itzehoe.de

Extern

  • Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie
  • Weiterbildung zum Praxisanleiter
  • Weiterbildung zur Leitung einer Station und einer Funktionseinheit
  • Weiterbildung zum Wundmanager
  • Unterstützung der Teilnahme an fachbezogenen Kongressen und Workshops

 

Intern

  • Regelmäßige fachbezogene Fortbildungen
  • CRM (Simulatortraining nach Crisis Resource Management)
  • Diverse hausinterne Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen des internen Bildungsmanagements,
    z. B.:
    • Young-Professional Seminar
    • Herzalarm/Reanimationstraining
    • Kollegiale Beratung
    • Arbeitsschutz, Brandschutz, Datenschutz, Hygiene
  • Hämodynamisches Monitoring mittels Pulskonturanalyse (PICCO®)
  • Dilatative Tracheotomie nach Ciaglia
  • Verschiedene Hämofiltrationsverfahren
  • Extrapulmonales Beatmungssystem (Novalung®)
  • Kühlungstherapie nach Reanimation (ThermoGuard®)
  • Kinetische Therapie mit Bauchlagerung, 135° Seitenlage und Rotationsbett (Rotorest®)

 

Unsere Mitarbeiter schätzen:

  • Hoher Personalschlüssel in allen drei Schichten
  • Dynamisches Team mit vielen Fachpflegekräften
  • Hohe Eigenständigkeit (Prismaflex, Novalung, AnaConDa)
  • Gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

 

Die Station 19:

Von der Station 19 wird zentral die Notfallversorgung im gesamten Klinikum sichergestellt. Die Mitarbeiter der Station 19 sind ein fester Bestandteil des Schockraumteams, wo schwerverletzte Patienten aufgenommen und erstversorgt werden.

Auf unserer Station verstehen wir uns als Team, welches sehr engagiert zusammenarbeitet. Die Bezugspflege trägt bei uns einen hohen Stellenwert. Eine kontinuierliche Erhaltung und Verbesserung der Qualität ist unser größtes Bestreben. Es werden regelmäßig Fort-/Weiterbildungen angeboten. Neben dem ärztlichen und pflegerischen Personal sind bei uns Stationssekretärinnen, Reinigungskräfte sowie Servicekräfte beschäftigt. Mitarbeiter der Physiotherapie ergänzen in enger Zusammenarbeit die Versorgung unserer Patienten.

Jährlich werden Mitarbeiter/innen innerhalb einer Fachweiterbildung zur Anästhesie und Intensivpflegefachkraft ausgebildet. Krankenpflegeschüler und Praktikanten des Rettungsdienstes werden im Rahmen Ihres Einsatzes auf der Station 19 ausgebildet. Hervorzuheben ist unsere Aromatherapeutin, die schon seit einigen Jahren erfolgreich die Bedürfnisse unserer Patienten stärkt.

Das Wundmanagement und die Ernährungsberaterin sind feste Partner  in der Versorgung unserer Patienten. Die Zusammenarbeit mit dem Belegungsmanagement und dem Case Management trägt zur Qualitätssicherung und dem Wohle des Patienten bei.

 

Hier geht es zum Rundumblick über unsere operative Intensivstation.

Weitere Informationen über die Intensiv- und Anästhesiepflege im Klinikum Itzehoe und unsere Leistungen als Arbeitgeber finden Sie auf den folgenden Seiten: