Gesundheits- und Kinderkrankenpflege

Gesundheits- und Kinderkrankenpflege

Pflegefachfrau/-mann mit Vertiefung Kinderkrankenpflege

Wir bieten nach dem Pflegeberufegesetz eine Ausbildung Pflegefachfrau/Pflegefachmann mit Vertiefung Kinderkrankenfpflege an.
In den ersten beiden Ausbildungsjahren lernen Sie gemeinsam mit Auszubildenden in der generalistischen Ausbildung in Theorie und Praxis. 
Zum Wechsel in das dritte Ausbildungsjahr haben Sie das Wahlrecht, Ihre gewählte Vertiefung in der Kinderkrankenpflege mit Abschluss Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in fortzusetzen
oder einen generalistischen Abschluss zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann zu erlangen. Wählen Sie den Abschluss in der Kinderkrankenpflege, sind die Praxiseinsätze im letzten Ausbildungsdrittel
in Bereichen der Versorgung von Kindern und Jugendlichen durchzuführen. 

Theoretische Ausbildung

  • Umfasst 2.100 Stunden
  • Kursleitung durch "Leaderteam" - je ein Lehrer und ein Praxisanleiter pro Kurs 

Wir vermitteln:

  • Kenntnisse der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie der Pflege- und Gesundheitswissenschaften
  • Pflegerelevante Kenntnisse der Naturwissenschaften, Medizin, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie des Rechts, der Politik und Wirtschaft

Sie lernen:

  • In Groß- und Kleingruppen
  • E-Learning über Internetplattform
  • POL - Problemorientiertes Lernen

Sie erwerben:

  • Kompetenzen in der Pflege, bei der Beratung von Patienten und Angehörigen sowie in der ärztlichen Assistenz
  • Grundkurs Kinaesthetics 

Praktische Ausbildung

  • Umfasst 2.500 Stunden

Sie erlernen:

  • Die Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin oder zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger befähigt Sie zur Pflege von Kindern und Jugendlichen

Sie erhalten:

  • Praktische Anleitung durch Praxisanleiter und Pflegefachkräfte in den Ausbildungsbereichen sowie durch Praxisanleiter der Schule
  • Praktische Begleitung durch LehrerInnen der Pflegeschule

Ausbildungsbereiche während der praktischen Ausbildung

  • stationäre Akutpflege des Klinikums Itzehoe
  • stationäre Langszeitpflege in Alten- und Pflegeheimen
  • ambulante Akut-/Langzeitpflege in ambulanten Pflegediensten
  • pädiatrische Versorung
  • kinder- und jugendpsychiatrische Versorgung

Fachhochschulreife

  • Ausbildungsbegleitend
  • Dauer: zwei Jahre
  • Ort: Regionales Berufsbildungszentrum Kreis Steinburg in Itzehoe

Bachelorstudiengang Pflege

  • Dualer Studiengang Pflege in Kooperation mit der Universität zu Lübeck 
  • Abschluss: Bachelor of Sience (B.Sc.)
  • nähere Inromationen: hier

Wenn Sie über folgende Voraussetzungen verfügen, können Sie sich gern bei uns bewerben.
Bewerbungen können ganzjährig eingereicht werden.

1. Schulabschluss

Abitur
Fachhochschulreife
Mittlere Reife

2. Gesundheitliche Eignung 

3. Praktikumsnachweis über ein Praktikum in der Pflege auf einer Kinderstation von mindestens zwei Wochen

Ausbildungsbeginn

Zum 1. Oktober 2020, in Vollzeit und in Teilzeit möglich

Unterkunft

In unmittelbarer Nähe zur Gesundheits- und Krankenpflegschule befindet sich das Schülerwohnheim. Bei Bedarf können Sie hier ein Zimmer mieten.

Vergütung:

1. Ausbildungsjahr: 1140,69 €
2. Ausbildungsjahr: 1202,07 €
3. Ausbildungsjahr: 1303,38 €  - TVAöD

Sonstiges

Wir bieten Ihnen während der Ausbildung:

  • Vergünstigte Mahlzeiten im Klinikrestaurant
  • Teilnahme an Studienfahrten und Exkursionen
  • Internetzugang
  • Gestellte Dienstkleidung 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungan folgende Adresse:

Staatlich anerkannte Schule
für Gesundheits- und Krankenpflege/
Gesundheits- und Kinderkrankenpflege 
Robert-Koch-Straße 2
25524 Itzehoe

Sie können sich auch hier online bewerben!

Hier finden Sie unsere Informationspflichten bei Erhebung personenbezogener Daten

Schulsekretariat:
Montag - Freitag in der Zeit von 9:00 Uhr - 12:00 Uhr
Tel. +49 4821 772-1006  
kschule@8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8kh-itzehoe.de

 

Es erwartet Sie ein krisensicherer Beruf. 
100 % unserer Schüler finden sofort nach Ende der Ausbildung eine feste Anstellung.
Es gibt nach Abschluss der Ausbildung verschiedene interessante Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung und des Studiums:

  • Spezialisierungen in einem Fachgebiet, z. B. zertifizierter Wundexperte, Pain Nurse, Breast-Care Nurse u. a. 
  • Spezielle Fachweiterbildungen, z. B. Fachkraft für Anästhesie- und Intensivpflege u. a. 
  • Studiengänge an Universitäten und Fachhochschulen, z. B. Pflegewissenschaft, -management und -pädagogik