Ambulanz und Tagesklinik

Titelbild BSP Ambulanz und Tagesklinik

Ambulanz und Tagesklinik in der Klinik für Geriatrie

Ambulante Geriatrisch-Rehabilitative Versorgung (AGRV)

Die AGRV ist ein ambulantes Rehabilitationsverfahren für ältere Menschen ab 65 Jahren, die trotz gesundheitlicher Probleme mit einer Hausarztbetreuung noch recht gut zu Hause zurechtkommen, jedoch zunehmend in ihrer Mobilität und Aktivität einschränkt sind. Nach geriatrisch-individueller Planung legen wir zwei Therapien täglich aus dem Heilmittelbereich fest, so dass die Aufenthaltsdauer für Patienten zwei bis drei Stunden nicht übersteigt und damit minimal gehalten werden kann. Es finden eine ärztliche Aufnahme- sowie eine Abschlussuntersuchung statt.

Für die AGRV ist ein Antrag erforderlich, der gemeinsam vom Hausarzt und uns ausgefüllt und an die jeweilige Krankenkasse gesendet wird. Die Übernahme eines Eigenanteiles ist wie bei allen ambulanten Behandlungen in Höhe von 10 Euro/Tag erforderlich, sofern nicht eine Befreiung von der Zuzahlungspflicht vorliegt. Ein hauseigener Fahrdienst steht hierbei kostenlos für die Patienten zur Verfügung.

Die Geriatrische Tagesklinik - ein umfassendes teilstationäres Behandlungsangebot

Dieses Angebot an intensiven Übungsbehandlungen, täglichen ärztlichen Visiten und pflegerischen Maßnahmen richtet sich an Patienten, die in der Lage sind, allein oder mit Hilfe von Pflegediensten und Angehörigen nachts und am Wochenende zu Hause zu wohnen und dennoch dieser umfangreichen Behandlung bedürfen, die über ambulant zu erbringende Leistungen hinausgehen. Die Kooperation mit den Angehörigen und Pflegediensten ist für uns selbstverständlich.

Für den Aufenthalt in der geriatrischen Tagesklinik wird der Patient morgens von unserem Transportdienst abgeholt und nachmittags wieder nach Hause zurückgebracht. Eine Zuzahlung ist nicht notwendig. Auch Ruhepausen können in der geriatrischen Tagesklinik eingehalten werden.