Foto Medikamentöse Tumortherapie

Ambulante medikamentöse Tumortherapie

Die Urologie im Klinikum Itzehoe führt seit über 20 Jahren selbständig die medikamentöse Tumortherapie aller urologischen Tumoren durch.
Es werden eine Vielzahl von Therapien, jeweils in Abhängigkeit vom Tumorstadium, vom körperlichen Zustand und Wunsch des Patienten und vom Krankheitsstadium, angeboten.

Alle Therapien werden im Vorfeld von der urologischen Tumorkonferenz besprochen und anhand der geltenden wissenschaftlichen Standards (Leitlinien) auf die Gegebenheiten des Patienten („maßgeschneidert“) angepaßt.

Aufgrund der Organisation als „Ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV)“ stehen allen Patienten sowohl alle (mitunter extrem teure) Therapien, als auch die gesamte Palette der Diagnostik zur Verfügung. Weiterhin garantiert diese Organisationsstruktur den Patientinnen und Patienten eine Versorgung auf sehr hohem wissenschaftlichem Niveau.

Die ambulante medikamentöse Tumortherapie findet im ambulanten onkologischen Zentrum statt, wo Sie eine angenehme Atmosphäre und ein sehr erfahrenes Team aus Ärzten/ Ärztinnen und Pflegekräften betreut. Das Labor im Hause kümmert sich zügig um die Bestimmung wichtiger Laborwerte. So fallen keine zeitraubenden Transportwege an und Sie können nach der Therapie schnell wieder nach Hause zurückkehren.
Die Spezialisten aller  Fachdisziplinen im Hause stehen uns jederzeit bei speziellen Fragestellungen mit Rat und Tat zur Seite.